Institut

Studium

Forschung


 

IMS Studenten, die ein Erasmus Auslandssemester machen wollen (Erasmus outgoing)

Hier auch die Folien des Erasmus Infotreffen (Dezember 2015)!

Wozu überhaupt Erasmus?

Erasmus ist die einfachste Möglichkeit ein Semester oder ein Jahr im europäischen Ausland zu verbringen. Mit ein bisschen Glück gibt es unkomplizierte und gute Betreuung durch die Erasmus-Beauftragten der Gastuniversität. Grundsätzlich besteht die Möglichkeit, die an der im Ausland erworbenen ECTS-Credits für das Studium am IMS anrechnen zu lassen. Und man bekommt etwas Geld von der EU und muss keine Gebühren an der Gastuni zahlen. Weitere Informationen rund um das Erasmus-Austauschprogramm bekommen Sie auf der Erasmus-Webseite der Stabsstelle für internationale Angelegenheiten (IZ, Internationales Zentrum).

Wo kann ich studieren?

Das IZ bietet eine aktuelle Liste von Partneruniversitäten der gesamten Uni Stuttgart an, bei der Sie auch unsere Austauschpartner finden. Sie können aber auch einfach weiterlesen ...

Dies ist eine Liste der Universitäten, mit denen das IMS momentan einen Austausch durchführt. Bei den Einträgen ist ein Link zu den WWW-Seiten des jeweiligen Instituts angegeben, wo Sie sich einen ersten Eindruck vom Studienangebot verschaffen können.

Studenten des IMS können auch problemlos über Verträge anderer Studiengänge der Fakultät 5 an Erasmus teilnehmen, die aktuellen Möglichkeiten und die jeweils zuständigen Ansprechpartner können Sie auf der vom IZ zur Verfügung gestellten Liste der Partnerhochschulen der Fakultät 5 finden.

Grundsätzlich ist es möglich mit anderen Universitäten einen neuen Erasmus-Vertrag zu schließen, wenn es ein interessantes Institut gibt, das im Bereich Computerlinguistik Vorlesungen anbietet. Dazu muss allerdings eine gewisse Vorlaufzeit vor eingeplant werden (d.h. mindestens 1 Jahr vor Bewerbung muss der erste Kontakt hergestellt werden).

Wie und wann bewerbe ich mich?

Ein Erasmus-Aufenthalt kann ein akademisches Jahr oder ein Semester dauern. Bewerbungen für ein Jahr sind jeweils für ein Winter- und ein Sommersemester, es gilt der Zeitplan für das Wintersemester. Bewerbungen für ein Semester können jeweils zum Winter- oder Sommersemester gestellt werden. Beachten Sie bitte, dass die Semesterzeiten sich von den deutschen Zeiten unterscheiden können. Oft fängt das Sommersemester z.B. schon im Februar an. Diese Übersicht dient nur der Orientierung, maßgeblich sind immer die aktuellen Informationen der IMS Erasmus-Koordinatoren und des IZs.

Die Bewerbung läft in folgenden Schritten:

  1. Bewerbung bei den Mail an Koordinatoren für den Erasmus-Austausch am IMS IMS Erasmus-Koordinatoren.
    Bewerbungsschluss: 16. Januar (seit WS 2015 für Winter und Sommersemester)
    Nötige Unterlagen (Englisch oder Deutsch; aktuelle Details bitte bei den IMS Erasmus-Koordinatoren erfragen!):
    • Prioritätenliste der Unis an denen ein Aufenthalt gewünscht ist (Formular hier)
    • Motivationsschreiben (max. 1 Seite)
    • Tabellarischer Lebenslauf (max. 2 Seiten)
    • Aktueller Notenauszug aus dem LSF (mit Angabe der bisher erworbenen LP und Durchschnittsnote)
    Auswahl der Kandidaten, Platzzusage durch die IMS Erasmus-Koordinatoren.
  2. Bewerbung/Nominierung durch das Internationale Zentrum
    Voraussetzung: Aufnahme in das Programm durch das IMS
    Bewerbungsschluss: vom IZ bekanntgegeben
    Nötige Unterlagen: vom internationalen Zentrum jedes Jahr spezifisch zur Verfügung gestellt.
    Nominierung an der Gasthochschule durch das Internationale Zentrum Stuttgart (nachdem alle nötigen Dokumente zur Annahme in Stuttgart vorliegen)
  3. Bewerbung an der Gasthochschule
    Bewerbungsschluss WS: variiert je nach Gasthochschule, zwischen April und Mai
    Bewerbungsschluss SS: variiert je nach Gasthochschule, zwischen September und November
    Nötige Unterlagen: Variiert je nach Gasthochschule.

Bei Fragen helfen die IMS Erasmus-Koordinatoren gerne weiter. Bitte informieren Sie uns möglichst früh über ein geplantes Auslandssemester, da wir nur eine begrenzte Anzahl Plätze haben. Wir werden uns immer bemühen allen Interessenten einen Austausch zu ermöglichen. Es ist aber nicht möglich sich nach Ablauf der Frist zu bewerben. Falls eventuelle Restplätze zu vergeben sind, werden die IMS Erasmus-Koordinatoren per Mail alle Studenten informieren.

Was kann/muss ich im Ausland an Vorlesungen hören?

Von unserer Seite aus gesehen, können Sie alles hören, was Sie wollen, so lange es insgesamt ca. 15 ECTS Credits ergibt. Manchmal gibt es von der Gasthochschule aus Richtlinien oder besondere Anforderungen für bestimmte Veranstaltungen.

Die Anerkennung von im Ausland erbrachten Leistungen ist nicht automatisch gegeben, dies muss für jede Veranstaltung separat mit den in Stuttgart zuständigen Dozenten geklärt werden. Die Klärung muss vor der Einreichung des Learning Agreement erfolgen und wird im Learning Agreement vermerkt. Relativ einfach anzurechnen sind meist Wahlfächer, sinnvoll wäre, wenn die im Ausland erbrachten Leistungen kompletten Modulen entsprechen und nicht nur Teilmodulen.

Welche Kosten kommen auf mich zu?

Zunächst einmal: ein Erasmus-Jahr ist kein Stipendium. Der finanzielle Zuschuss beläuft sich derzeit auf ca. € 200 pro Monat, was angesichts der Lebenshaltungskosten in europäischen Großstädten nur als ein kleines Taschengeld betrachtet werden kann. Die Stabstelle für internationale Angelegenheiten veranschlagt die monatlichen Lebenshaltungskosten für einen Gaststudenten an der Uni Stuttgart auf ca. € 500,- pro Monat. Deutsche Austauschstudenten müssen im Ausland mit einem ähnlichen, möglicherweise sogar etwas höheren Betrag rechnen. Hinzu kommen die Kosten für Hin- und Rückflug und eventuell zusätzliche Heimflüge in den Semesterferien. Studiengebühren an der Gastuniversität fallen nicht an, allenfalls eine kleine Einschreibegebühr.

Und wenn meine Sprachkenntnisse nicht ausreichen?

Viele Unis bieten Vorlesungen auf Englisch an. Das ist recht praktisch für Erasmusstudenten. Allerdings verlangen diese Unis teilweise bei der Bewerbung einen Nachweis über ausreichende Englischkenntnisse. Manchmal genügt hier z.B. ein Kurs des Sprachenzentrums oder eine Vorlesung wie "Englisch für Softwaretechniker". Das IZ bietet auch Informationen zu Sprachtests wie z.B. TOEFL oder IELTS an. Da in jedem Fall einiges an Zeit für so einen Nachweis einzuplanen ist, sollten Sie sich möglichst früh über die Bedingungen der Gasthochschule informieren.

Für den Fall, dass Sie Vorlesungen in der Landessprache hören wollen, bietet der DAAD im Rahmen des Erasmus-Programms Intensiv-Sprachkurse für so genannte "seltener unterrichtete" Sprachen an (nicht für Englisch, Französisch, Spanisch und Deutsch). Diese Sprachkurse könnten für alle Studenten interessant sein, die ein Auslandsjahr in einem "exotischeren" Land anstreben . Bitte reichen Sie das Antragsformular vor dem 30. Mai bei Ihrem Erasmus-Betreuer ein. Der Antrag kann nur in Verbindung mit einer laufenden Erasmus-Bewerbung gestellt werden.

Und sonst ... ?

Das Erasmus-Programm ist nicht die einzige Möglichkeit, im Ausland zu studieren. Insbesondere ist Erasmus auf europäische Universitäten beschränkt. Über andere Austauschprogramme und Stipendien können Sie sich ausführlich bei der IZ Auslandsstudienberatung informieren. Und selbstverständlich: wenn Sie eine europäische Universität kennen, die ein für Computerlinguistik-Studenten interessantes Studienangebot hat, dann melden Sie sich bei uns. Wir werden dann versuchen, einen Erasmus-Kooperationsvertrag mit einem geeigneten Institut an dieser Universität abzuschließen.

Immer noch Fragen?

Wenden Sie sich an die Mail an Koordinatoren für den Erasmus-Austausch am IMS IMS Erasmus-Koordinatoren (Dr. Natalie Lewandowski und Maximilian Köper).