Institut

Studium

Forschung


 

Berufsaussichten

Der Mastertitel als ein weiterer berufsbefähigender Abschluss des Studiums beweist, dass die Absolventinnen und Absolventen über das Ziel ihres Bachelorstudiengangs hinaus die Fähigkeit erworben haben, wissenschaftliche Fragestellungen aus ihrem Masterfach mit den einschlägigen Methoden selbständig zu bearbeiten, Lösungen zu entwickeln und ihr Wissen in komplexen Situationen anzuwenden.

Während des Masterstudiums werden innerhalb von 2 Jahren die im Bachelor erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten vertieft und erweitert, und erlauben somit den Einsatz der Absolventinnen und Absolventen in vielen verschiedenen Berufsfeldern. Zum einen qualifiziert der Abschluss für die Mitarbeit in Firmen, in denen Sprachtechnologie und Kommunikationsprozesse im Vordergrund stehen wie beispielsweise im Automobilbereich oder auf dem Gebiet der Telekommunikation. Typische Arbeitsfelder sind die (Teil)-Automatisierung von Sprache, das automatische Generieren und Analysieren von Texten, die maschinelle Übersetzung und die Arbeit mit elektronischen Wörterbüchern, Suchmaschinen sowie das Text-Mining oder der Aufbau vonTextdatenbanken. Neben diesen Tätigkeiten qualifiziert ein Masterstudium auch für eine Karriere im Bereich der wissenschaftlichen Forschung in Unternehmen oder an Universitäten.