Offene Stelle in der Emotionsanalyse aus Text

1. November 2022 /

Das Institut für Maschinelle Sprachverarbeitung an der Universität Stuttgart bittet um Bewerbungen für eine Vollzeitstelle im DFG-Projekt "Komputationelle Ereignisbewertung auf Basis von Appraisaltheorien für Emotionsanalyse" (Projektleiter: Roman Klinger).

Projekt und Position

Wir studieren wie Emotionen in Text ausgedrückt werden und wie Computer diese erkennen können.

Die Position ist aktuell für ein Jahr verfügbar. Idealerweise beginnt sie im Februar 2023 oder kurz danach. Die Bezahlung folgt dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TV-L13 100%, etwa 50000 Euro im Jahr, je nach Vorerfahrung).

Ihr Profil

Die Position ist offen für Absolvent:innen, Doktorand:innen (als Austauschjahr) und Postdoktorand:innen.

Die Kandidat:innen sollten folgendes mitbringen:

  • Wissen und Erfahrung in dem Bereich der Emotionsanalyse
  • Theoretisches und praktisches Wissen im Maschinellen Lernen und Deep Learning
  • Masterabschluss (oder äquivalent) in Computational Linguistics, oder Informatik oder einem ähnlichen Feld
  • Wissen über die maschinelle Verarbeitung natürlicher Sprache

Mehr Informationen

Bitte bewerben Sie sich bis zum 1. Dezember 2022. Die Position bleibt offen bis sie besetzt werden kann. Mehr Informationen finden Sie unter: https://www.ims.uni-stuttgart.de/documents/aktuelles/news/job-ceat-2023.pdf

Kontakt

Wenn Sie Fragen haben zögern Sie nicht, sich per E-Mail an Roman Klinger zu wenden.

Zum Seitenanfang