Institut

Studium

Forschung


 

HS 4: Sprachsynthese I

WS 1999/2000, Möbius/Möhler, Di 14.00 - 15.30 / 3.11 (Phonetiklabor)
sowie Blockseminar nach Ende des Semesters
(21.-25.2.2000)

Sprachsynthesesysteme stellen einen wesentlichen Baustein einer natürlicheren Mensch-Maschine-Schnittstelle dar. Sie werden aber auch in der phonetischen Forschung eingesetzt, um Erkenntnisse über den Sprachproduktionsprozeß oder über die akustischen Eigenschaften der Sprache zu erlangen. Dieses Seminar bietet eine Einführung in Sprachsyntheseverfahren. Es werden verschiedene Syntheseverfahren (Formantsynthese, Bausteinsynthese, Unit Selection) vorgestellt. Ein wesentlicher Bestandteil des Seminars sind praktische Übungen mit am Institut vorhandener Sprachsynthesesoftware.

Voraussetzungen: Einführung in die Phonetik und Phonologie

Leistungsnachweis: Regelmäßige Teilnahme am Seminar, Teilnahme am Blockseminar, Übungsaufgabe oder Vortrag, jeweils mit schriftlicher Ausarbeitung (spätester Abgabetermin: 8.5.2000).

Termine und Themen:

  • 19.10. Einführung
  • 26.10. Mechanische und elektrische Verfahren / Quelle-Filter-Modell
  • 2.11. Artikulatorische Synthese
  • 9.11. Bausteinsynthese, Unit Selection
  • 16.11. Architektur von TTS-Systemen
  • 23.11. Linguistische Textanalyse
  • 30.11. Graphem-Phonem-Konvertierung (Lexikon, Regeln)
  • 7.12. Morphologie, Komposita-Analyse
  • 14.12. Prosodische Komponenten (Folien: Prosodie / Intonationsgenerierung)
  • 21.12. Concept-to-speech und Document-to-speech, Evaluierung von TTS-Systemen
  • 11.1. Formantsynthese, Einführung in das Formantsyntheseprogramm KPE
  • 18.1. Übungen zur Formantsynthese mit KPE: Vokale
  • 25.1. Übungen zur Formantsynthese mit KPE: Vokale, Laterale, Nasale
  • 1.2. Übungen zur Formantsynthese mit KPE: Frikative
  • 8.2. Übungen zur Formantsynthese mit KPE: Plosive
  • 15.2. Vorbesprechung des Blockseminars
  • 21.-25.2. Blockseminar (ganztägig): Zeitplan, Demosystem Pizza-Service

Die Anmeldung für Vorträge ist jederzeit möglich, auch per Email an moebius@ims.uni-stuttgart.de oder in der Sprechstunde (Do 11:30-12.30 Uhr bzw. n.V., Z 3.15). Übungsaufgaben können auch in Gruppenarbeit bearbeitet werden.

Literatur:

  • Richard Sproat (Hg.) (1998): Multilingual Text-to-Speech Synthesis. Kluwer, Dordrecht.
  • Thierry Dutoit (1997): An Introduction to Text-to-Speech Synthesis. Kluwer, Dordrecht.
  • Hess W. (1992): "Speech synthesis - a solved problem?" Proceedings of the 6th European Signal Processing Conference (EUSIPCO '92), pp. 37-46.

Relevante URLs: