Institut

Studium

Forschung


 

Sonderforschungsbereich 340
"Sprachtheoretische Grundlagen f�r die Computerlinguistik"


English English version

Beteiligte Institutionen

Beteiligte Fachrichtungen

Computerlinguistik, Informatik, Logik, theoretische Linguistik, Semantik, automatische Beweisverfahren.

Ziele

Die Grundorientierung des Sonderforschungsbereichs 340 (SFB 340) beruht auf der �berlegung, da� eine theoretisch fundierte linguistische Analyse der nat�rlichen Sprache notwendige Voraussetzung f�r die Entwicklung der Computerlinguistik und ihrer Anwendungen ist, da� aber auch umgekehrt Probleme und Ergebnisse der Sprachverarbeitung Herausforderungen und Erkenntnism�glichkeiten f�r die linguistische Theorie mit sich bringen. Den Forschungsschwerpunkt bilden deshalb die Voraussetzungen und Standards, die f�r eine erfolgreiche Integration struktureller Beschreibungen linguistischer Ph�nomene und algorithmischer Realisierungen linguistischer Prozesse im Rahmen der Entwicklung von sprchverstehenden und/oder spracherzeugenden Systemen erf�llt sein m�ssen. Der Sonderforschungsbereich besteht aus insgesamt neun Teilprojekten, von denen vier am IMS lokalisiert sind. Das Themenspektrum umfa�t theoretische Syntax (GB, HPSG, LFG) und Semantik (DRT) ebenso wie deren Anwendung in der automatischen Textanalyse.

Projektbereiche und Teilprojekte der vierten Phase, 1998-2000

(siehe: Dritte Phase, 1995-1997)
  • (A) Syntax, Semantik und Prosodie: Schwerpunkt Theorie

    • A3 (T�) Zur Grammatik komplexer S�tze im Deutschen: Zentrale und periphere Aspekte (Prof. Reis)
    • A7 (T�) Interpretationsmechanismen f�r die logische Form (Prof. von Stechow, Dr. Sternefeld)
    • A8 (T�) Operationale und deklarative Semantik grammatischer Systeme: Das Spannungsverh�ltnis zwischen Ableitung und logischer Charakterisierung linguistischer Strukturen (Prof. M�nnich)
    • A10 (S/T�) Vergleich und Synthese von DRT, LSF und TLF (Prof. Bierwisch, Prof. Kamp, Prof. von Stechow)
    • A12 (S) Unterspezifikation im Kontext (Dr. Reyle)

  • (B) Syntax, Semantik und Prosodie: Schwerpunkt Verarbeitung

    • B7 (S) Statistical Grammar Models and Lexicon Acquisition (Prof. Rooth)
    • B8 (T�) Ein HPSG Syntax-Fragment f�r das Deutsche - Sprachtheoretische Grundlagen und computerlinguistische Implementierung (Prof. Hinrichs, Dr. Gerdemann)
    • B9 (S) Bedeutungsberechnung (Prof.Kamp, PD Dr.Reyle)
    • B12 (S) Methoden zur Erweiterung, Wartung und Optimierung einer umfassenden Grammatik des Deutschen (Prof. Rohrer)

Berichte

Das Seminar f�r Sprachwissenschaft bei T�bingen unterh�lt die Liste der SFB340 Berichte. Die Berichte stehen zum Teil online zur Verf�gung.



Sprecher

Prof. Dr. Christian Rohrer
Universit�t Stuttgart
Institut f�r Maschinelle Sprachverarbeitung
Azenbergstr.12
D-70174 Stuttgart
Telefon: 0711 / 121 - 1364
Telefax: 0711 / 121 - 1366
EMail: Christian.Rohrer@IMS.Uni-Stuttgart.DE

Gesch�ftsstelle

Universit�t Stuttgart
Institut f�r Maschinelle Sprachverarbeitung
Sonderforschungsbereich 340
Frau Waltraud Ott
Azenbergstr.12
D-70174 Stuttgart
Telefon: 0711 / 121 - 1352
Telefax: 0711 / 121 - 1366
EMail: SFB340-Infos@IMS.Uni-Stuttgart.DE



Zielgruppen

Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen auf dem Gebiet der maschinellen Sprachverarbeitung und der theoretischen Linguistik.
Abschlu�treffen
Siehe auch: Sonderforschungsbereiche in Deutschland
IMS Stuttgart, Mon Oct 7 16:41:09 2002 (www-admin@ims.uni-stuttgart.de)